de fr it

BeatHolzhalb

26.1.1693 Zürich, 2.2.1757 Zürich, ref., von Zürich. Sohn des Johann Heinrich, Landvogts, und der Katharina Werdmüller. Ledig. 1715 Ordination. 1716 Verhör vor der Zürcher Pietistenkomm. und Suspendierung vom Pfarramt, 1719 Entlassung. H. lebte vom Familienvermögen und wurde mit Erziehungsaufgaben gegenüber einem Neffen betraut. Er war zunächst ein Verehrer, ab 1736 ein Kritiker und Gegner von Nikolaus Ludwig von Zinzendorf und der Herrnhuter Brüdergemeine. H. stand Separatisten in der Schweiz und in Deutschland nahe, brach aber den Kontakt zur Zürcher Kirche nicht vollständig ab. Mitglied der Kämbelzunft Zürich.

Quellen und Literatur

  • UBB, Briefwechsel mit Hieronymus Annoni
  • ZBZ, Briefwechsel mit Daniel Willi
  • T. Hanimann, Zürcher Nonkonformisten, 1990, 49-53
  • H. Reichel, «Brief des Beat H. von Zinzendorfs Heimreise aus der Schweiz im Dez. 1735», in Unitas Fratrum 33, 1993, 35-57
  • J.J. Seidel, Die Anfänge des Pietismus in Graubünden, 2001
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ≈︎ 26.1.1693 ✝︎ 2.2.1757