de fr it

Johann HeinrichHummel

29.9.1611 Brugg, 2.3.1674 Bern, ref., von Brugg. Sohn des Michael, Schuhmachers, Ratsmitglieds und Statthalters, und der Barbara Steinhüsle, Prädikantentochter. 1636 Sarah Meyer, Witwe des Hieronymus. Stadtschreiber von Aarau. Theologiestud. in Bern, Groningen (Niederlande), Clapham, Oxford und Cambridge (alle England). 1636 Schullehrer in Aarau, 1638 Pfarrer in Brugg, wo er der Irrlehre verdächtigt wurde, sich aber rechtferigen konnte. 1645 Helfer in Bern, 1647 Münsterpfarrer, 1662 Dekan. H. bemühte sich um die Unionsideen von John Durie. Er vermittelte nach dem Bauernkrieg als einer der wenigen Pfarrer zwischen der Obrigkeit und den Aufständischen. Von Amtes wegen verhörte er Täufer.

Quellen und Literatur

  • C. Erni, «Histori des Lebens Johannis Henrici Hummelii», in BZGH, 1950, 24-57, (mit Literaturverz.)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 29.9.1611 ✝︎ 2.3.1674