de fr it

Joseph FriedrichJosenhans

9.2.1812 Stuttgart, 25.12.1884 Leonberg (Württemberg), prot., aus Württemberg. Als evang. Theologe war J. 1850-79 Inspektor der Basler Mission und wohnte in Basel. Er gilt in der Geschichte der Basler Mission als Verfechter strikter hierarch. Disziplin und als grosser Organisator. In seiner Amtszeit konsolidierte sich die Basler Mission trotz drohender Schwierigkeiten in ihren ersten überseeischen Gebieten (Ghana, Südindien und Südchina) und wurde zu einem erhebl. Faktor im Leben des Stadtkantons. Die von J. für die Basler Mission verfassten Verordnungen können als Haupttexte des prakt. Pietismus des 19. Jh. gelten. J.' unverhohlen autoritäre Art ist ein Beispiel für kolonialen Eurozentrismus.

Quellen und Literatur

  • J. Hesse, Joseph Friedrich J., 1895
  • J. Miller, The Social Control of Religious Zeal, 1994
  • P. Haenger, Sklaverei und Sklavenemanzipation an der Goldküste, 1997
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 9.2.1812 ✝︎ 25.12.1884