de fr it

OttoSalomon

7.7.1889 Frankfurt am Main, 17.5.1971 Zollikerberg (Gem. Zollikon), isr., ab 1911 ref., Deutscher, von Zollikon. Aus einer liberalen jüd. Kaufmannsfamilie. 1930 Elfriede Weber, Enkelin des Christoph Friedrich Blumhardt, Theologen. Kaufmänn. Lehre, 1913 Schauspielstud. in Frankfurt am Main, 1914 Dramaturg in Bonn. Militärdienst im 1. Weltkrieg, danach Stud. der Germanistik und Kunstgeschichte in München. 1922-38 Leiter des Christian Kaiser Verlags in München. 1938 Emigration in die Schweiz. 1939-48 Mitarbeiter beim Ökumen. Rat der Kirchen in Genf, 1947-50 Lektor beim Gotthelf-Verlag in Bern, 1950-58 Leiter des Zwingli-Verlags in Zürich. Als Schriftsteller verfasste S. unter dem Pseudonym Otto Bruder Lyrik, Dramen, Romane und Erzählungen. 1959 Dr. theol. h.c. der Univ. Zürich.

Quellen und Literatur

  • O. Bruder, GW, 4 Bde., 1960-63
  • UZH Archiv, Nachlass
  • NZZ, 21.5.1971
  • Otto Bruder, hg. von L. und M. Hönig, 1976
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 7.7.1889 ✝︎ 17.5.1971