de fr it

KurtStalder

24.7.1912 Magden, 27.12.1996 Bern, christkath., von Magden. Sohn des Albert, Landwirts, und der Valerie geb. Hahn. 1938 Rosa Margareta Kramis, Tochter des Alfred, christkath. Pfarrers in Bern. Stud. der Theologie an der Christkath.-theol. Fakultät der Univ. Bern. 1937 Priesterweihe. 1937-50 Pfarrer in Grenchen, 1950-62 Pfarrer in Bern. 1960-62 ao. Prof., 1962-82 o. Prof. für neutestamentl. Wissenschaft, Homiletik und Katechetik an der christkath.-theol. Fakultät in Bern, 1964-66 und 1971-76 Dekan. S.s exeget. Arbeit führte ihn zu sprachtheoret. sowie ekklesiolog. Untersuchungen, die sich u.a. in seinem ökumen. Engagement in der christkath.-röm.-kath. Gesprächskommission (1966-93) niederschlugen. Dr. h.c. theol. der Univ. Neuenburg 1975 und Warschau 1993.

Quellen und Literatur

  • Die Wirklichkeit Christi erfahren, 1984
  • Sprache und Erkenntnis der Wirklichkeit Gottes, 2000
  • F.W. Bautz, Biogr.-Bibliograph. Kirchenlex. 21, 2003, 1458-1463
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 24.7.1912 ✝︎ 27.12.1996