de fr it

LeonhardUsteri

22.10.1799 Zürich, 18.9.1833 Bern, ref., von Zürich. Sohn des Leonhard (->). 1826 Elis Charlotte von Ernst. Stud. der Theologie am Collegium Carolinum in Zürich, Ordination. 1820-23 Stud. an der Univ. Berlin, Schüler des Altphilologen August Boeckh und des Theologen Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher. 1824 Rektor des Gymnasiums und Prof. für klass. Sprachen und Hebräisch in Bern, ab 1827 auch Mitarbeiter an August Tholucks "Evang. Kirchenzeitung [...]". Sein Hauptwerk, das mehrfach aufgelegte und überarbeitete Buch "Entwickelung des Paulin. Lehrbegriffes" (1824), steht am Anfang der hist.-krit. Paulusforschung.

Quellen und Literatur

  • StAZH, FamA
  • ADB 39, 397 f.
  • F.W. Bautz, Biogr.-Bibliograph. Kirchenlex. 12, 986 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ∗︎ 22.10.1799 ✝︎ 18.9.1833

Zitiervorschlag

Moser, Christian: "Usteri, Leonhard", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 19.02.2013. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/010890/2013-02-19/, konsultiert am 08.03.2021.