de fr it

PeterVogelsanger

28.2.1912 Luzern, 2.7.1995 Zürich, ref., von Beggingen, Luzern, Schaffhausen und Zürich. Sohn des Friedrich, Gold- und Silberschmieds, und der Rosina geb. Moser. 1939 Irmgard de Roche, Kunsthistorikerin. Theologiestud. in Zürich v.a. bei Emil Brunner, in Bonn und Basel, Dr. theol. 1936 Pfarrer in Wollerau, ab 1941 in Schaffhausen (Steigkirche), 1956-78 in Zürich (Fraumünster). 1940-72 Feldprediger. Gründer und 1952-63 Chefredaktor der polit.-kulturellen Zeitschrift "Reformatio". 1968-78 Mitglied der Zürcher Synode. 1974-76 Präs. der Abgeordnetenversammlung des Schweizerischen Evang. Kirchenbunds. Beliebter Prediger und Vortragsredner. Pionier im Dialog mit der kath. Kirche. V. initiierte mit seiner Frau die Chagall-Fenster im Fraumünster.

Quellen und Literatur

  • Max Huber, 1967
  • Mit Leib und Seele, 1977
  • Rede, und schweige nicht!, 1990
  • Zürich und sein Fraumünster, 1994
  • NZZ, 5.7.1995
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 28.2.1912 ✝︎ 2.7.1995