de fr it

AugusteChantre

21.12.1836 Genf, 20.1.1912 Plainpalais (heute Genf), ref., von Genf. Sohn des Jean-Pierre-Marc, Herstellers von Uhrenschlüsseln, und der Rose geb. Wolff. 1862 Fanny Fendt, Tochter des Frédéric, Grundbesitzers in Genf. Theologiestud. in Genf (1856-60), Bonn, Jena und Paris. 1860 Ordination, 1862-81 Pfarrer in Genf, 1871-79 Mitglied des Konsistoriums (Präs. 1872). 1881 Lehrbeauftragter für Kirchengeschichte, 1882-1909 Prof. an der theol. Fakultät der Univ. Genf (Rektor 1890-92). Als Repräsentant des liberalen Protestantismus 1876-77 Redaktor der "Alliance libérale" und 1876-91 der "Etrennes chrétiennes". C. nahm aktiv am Kulturkampf in Genf teil und galt als graue Eminenz des Staatsrats Antoine Carteret. Verfasser verschiedener Publikationen, u.a. der "Histoire abrégée du symbole des Apôtres" (1871).

Quellen und Literatur

  • Histoire de l'université de Genève 3, 1934
  • Livre du Recteur 2, 466
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF