de fr it

Antoine deLa Faye

1540 Châteaudun (Centre), 5.9.1615 Genf, ab 1568 Bürger von Genf. 1564 Gabrielle Lullier (✝︎1615). 1561-74 Lehrer am Gymnasium Genf. 1574 Doktorat in Medizin in Italien. 1575 Rektor des Gymnasiums, ab 1576 Dozent für Philosophie, 1578-80 Lehrstuhl für Philosophie an der Akad. von Genf (dank Theodor Beza). 1579 Pfarrer in Chancy und 1580 in Genf. 1581-1610 Prof. für Theologie und 1580-84 Rektor an der Akademie. 1586 begleitete er Beza ans Kolloquium von Montbéliard. Sein theol. Werk besteht v.a. aus Thesensammlungen. L. übersetzte Werke von Titus Livius ("L'Histoire romaine") und Flavius Josephus ("Histoire des Juifs") ins Französische und veröffentlichte auch einige Bibelauslegungen. Sein Werk über das Leben von Theodor Beza (1606) wurde vom Genfer Rat zensiert.

Quellen und Literatur

  • Histoire de l'université de Genève 1, 1900, 179-183, 232-236, 260-276
  • Registres de la Compagnie des Pasteurs de Genève 5, 1976
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 1540 ✝︎ 5.9.1615