de fr it

François deRoches

23.12.1700 Genf, 24.10.1769 Genf, ref., von Genf. Sohn des Henri und der Suzanne Constance Molaret. 1) 1726 Anne Berjon (1739), Tochter des Jean-Louis, 2) 1740 Elisabeth Claparède, Tochter des Claude. 1719-24 Theologiestud. in Genf, 1725 Ordination. Ab 1727 Pfarrer in Chêne und 1733-56 in Genf. 1749 Dozent für Moraltheologie an der Akad. Genf. Mitübersetzer der Genfer Bibel, 1752 Beteiligung an der Überarbeitung von Jean-Frédéric Ostervalds Katechismus. R.' zahlreiche Publikationen spiegeln den Einfluss der Aufklärung auf die ref. Theologie.

Quellen und Literatur

  • Défense du christianisme, 1740
  • BGE, Nachlass
  • C. Borgeaud, Histoire de l'université de Genève 1, 1900, 548-550
  • H. Heyer, L'Eglise de Genève, 1909
  • Livre du Recteur 3, 83 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 23.12.1700 ✝︎ 24.10.1769