de fr it

PaulAmstutz

25.11.1887 Thun, 22.11.1963 Bern, von Sigriswil. Sohn des Gottfried, Liqueur-Fabrikanten, und der Susanna geborene Schiffmann. 1919 Selina Haury. Gymnasium Basel, Studium der Pädagogik und Nationalökonomie in Basel und Bern. 1908-1910 Privatlehrer in Italien, 1911-1915 Handelslehrerausbildung. 1916 Eintritt in die Kriegssteuerverwaltung, 1918 Chef der neu geschaffenen Sektion Stempelabgaben. 1928 Vizedirektor, 1939-1952 Direktor der Eidgenössischen Steuerverwaltung. 1953 Experte des Eidgenössischen Finanzdepartements, 1958 als Steuerexperte im Rahmen der technischen Hilfe der UNO in Syrien. Paul Amstutz wirkte in leitender Stellung während beider Weltkriege und in den Krisenjahren an der Vorbereitung und am Vollzug der Bundessteuergesetze. Er war verantwortlich für die Konzeption neuer Steuern wie der Verrechnungs- und der Warenumsatzsteuer.

Quellen und Literatur

  • (zusammen mit E. Wyss), D
  • Der Bund, 31.12.1952; 26.11.1963
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.11.1887 ✝︎ 22.11.1963

Zitiervorschlag

Therese Steffen Gerber: "Amstutz, Paul", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 19.07.2001. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/011215/2001-07-19/, konsultiert am 25.05.2024.