de fr it

ErnestMartin

25.3.1849 Genf, 1.2.1910 Genf, ref., von Genf. Sohn des Alexandre, Anwalts und Rechtsprof., und der Sophie geb. Achard. 1876 Augusta Rilliet, Tochter des Frédéric Rilliet. 1868-70 und 1872-73 Stud. der Theologie in Genf, 1873 Ordination, 1883 Promotion. 1870-72 Aufenthalt in Berlin und 1874-75 in Leipzig. 1875-76 Vikar in Frankfurt am Main, 1884-87 Hilfspfarrer der Union nationale évangélique in Genf, 1887-91 Pfarrer in Les Pâquis (Genf), 1890-1910 Prof. für Exegese des Neuen Testaments an der Univ. Genf, 1900-02 Rektor. Vizepräs. des Weltbunds des Christl. Vereins Junger Männer. Verfasser zahlreicher Schriften, u.a. "La science du Christianisme et l'Institution de Calvin" (1875), "La valeur du Nouveau Testament" (1895), "Expérience chrétienne" (1911) und "Notre vie" (1915).

Quellen und Literatur

  • Livre du Recteur 4, 448
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 25.3.1849 ✝︎ 1.2.1910