de fr it

Frédéric deRougemont

16.7.1838 Neuenburg, 4.2.1917 Neuenburg, ref., von Neuenburg, Dombresson und Saint-Aubin-Sauges. Sohn des Frédéric (->) und der Agathe Sophie Charlotte geb. Gromard de Mimont. 1869 Jeanne Frédérique Antoinette Emma von Schulthess-Rechberg. Theologiestud. in Neuenburg, Tübingen und Halle. 1862 Ordination. Vikar, dann 1873-1912 Pfarrer der Eglise indépendante in Dombresson. R. war begeisterter Insektenforscher und baute eine umfassende Sammlung der Schmetterlinge in der Schweiz auf (heute im naturhist. Museum Neuenburg).

Quellen und Literatur

  • Catalogue des lépidoptères du Jura neuchâtelois, 1903
  • Messager NE, 1918, 38
Weblinks
Normdateien
GND
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 16.7.1838 ✝︎ 4.2.1917