de fr it

WillemVisser't Hooft

20.9.1900 Haarlem (Niederlande), 4.7.1985 Genf, reformiert, Niederländer, Ehrenbürger des Kantons Genf. Sohn des Hendrik Philip 't Hooft, Advokaten, und der Jacoba Clasina geborene Lieftinck. Henriette Philippine Jacoba Boddaert. Studium der Theologie und der Rechte an der Universität Leiden, 1928 Doktorat in Theologie. Willem Visser't Hooft war Mitglied des christlichen Studentenvereins und eine der treibenden Kräfte der ökumenischen Bewegung. Während seiner ganzen Ämterlaufbahn blieb er in Genf, wo er 1924-1932 Generalsekretär des Weltkomitees der Christlichen Vereine junger Männer und 1932-1937 des Christlichen Studenten-Weltbunds sowie 1938-1948 des provisorischen und 1948-1966 des definitiven Vorstands des Ökumenischen Rats der Kirchen war. Während des Zweiten Weltkriegs wurde Visser't Hooft von Genf aus zu einem wichtigen Glied des Widerstands, indem er die Flüchtlinge aus Nazideutschland unterstützte und die Kontakte zwischen den Kirchen in den besetzten und freien Gebieten förderte. Theologisch orientierte er sich an John R. Mott und Karl Barth. Willem Visser't Hooft verfasste 15 Bücher, 1500 Artikel verschiedenster Publikationsart und schrieb um die 50'000 Briefe.

Quellen und Literatur

  • Archiv des Ökumen. Rats der Kirchen, Genf, Nachlass
  • Karl Barth – Willem Adolf Visser'd Hooft: Briefwechsel 1930-1968, hg. von T. Herwig, 2006
  • A.J. Van der Bent, Willem Adolf Visser't Hooft, 2000
  • Encyclopédie du protestantisme, hg. von P. Gisel, 22006, 1497 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Willem Adolph 't Hooft (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 20.9.1900 ✝︎ 4.7.1985

Zitiervorschlag

Toni Cetta: "Visser't Hooft, Willem", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 31.08.2011, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/011332/2011-08-31/, konsultiert am 22.05.2024.