de fr it

ThomasLegler

23.10.1756 Diesbach, 11.6.1828 Näfels, ref., von Diesbach. Sohn des Joachim, Hauptmanns, Landvogts. Ledig. Ausbildung im Tessin. Teilhaber des Import- und Exportunternehmens Joachim Legler & Com. 1797 Gesandter in die ennetbirg. Vogteien. Ab Mai 1798 Mitglied des helvet. Grossen Rats, ab Aug. 1800 des Gesetzgebenden Rats, 1801 der Helvet. Tagsatzung. L. schloss sich in den Räten der gemässigten Partei, den Republikanern, an und widersetzte sich dem Gesetz über Zehnten und Grundzinse, der Patriotenentschädigung sowie der Verfolgung der alten Regierungen. 1802 Wahl in die Verfassungskomm. für den Kt. Glarus. In der Mediation Ratsherr, 1811 Appellationsrichter. 1821 Landmajor, 1826 Pannervortrager. L. unterstützte 1816 die Gründung der Evang. Hilfsgesellschaft und der Linthkolonie.

Quellen und Literatur

  • G. Heer, «Zur Gesch. glarner. Geschlechter», in JbGL 15, 1878, 93-96
  • Pestalozzis "Gemeinde" in Glarus, 1803-1846, hg. von C.H. Brunner, 1996, 87-104
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 23.10.1756 ✝︎ 11.6.1828