de fr it

ViktorKühne

19.7.1912 Bern, 8.10.2000 Bern, von Rieden. Sohn des Karl Josef Albert, Kreispostdirektors, und der Maria Magdalena geb. Rolli. 1938 Verena Johanna Häberli. Städt. Gymnasium Bern, Rechtsstud. in Bern, Dr. iur., bern. Fürsprecherpatent. Praktikum in einem Advokaturbüro, dann eigene Praxis. Betreibungs- und Konkursbeamter in Schwarzenburg. Ab 1938 jurist. Mitarbeiter, 1949-66 Vizedirektor und 1966-77 Direktor der Eidg. Alkoholverwaltung. In seiner Amtszeit konnten bedeutende Fortschritte in der Wirksamkeit der Alkoholgesetzgebung erreicht werden. Er förderte die Aufklärung über die gesundheitl. Folgen des Alkohols sowie alternative Obst- und Kartoffelverwertungsarten anstelle der Herstellung von Branntwein. Unter seiner Führung wurden die Abgabe von Pausenäpfeln in den Schulen sowie das Obstabonnement eingeführt.

Quellen und Literatur

  • Der Bund, 22.3.1966; 23.7.1977
  • NZZ, 26.7.1977
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 19.7.1912 ✝︎ 8.10.2000