de fr it

HeinrichBaumgartner

16.7.1889 Biel (BE), 21.2.1944 Bern, ref., von Trub. Sohn des Eugen Achille, Kaufmanns. 1916 Frieda Helene Fuchs, Tochter des Emanuel. Germanistikstud. in Bern und Zürich (1922 Dr. phil.). Bezirksschullehrer in Wohlen (AG), später Gymnasiallehrer in Biel. 1933 als Nachfolger von Otto von Greyerz ao. Prof., ab 1942 o. Prof. für Sprache und Literatur der dt. Schweiz und Volkskunde in Bern. Mitbegr. des "Sprachatlas der dt. Schweiz" und langjähriger Mitarbeiter an diesem Werk. Zahlreiche sprachwiss. Abhandlungen zur Dialektforschung, u.a. "Stadtmundart, Stadt- und Landmundart" (1940).

Quellen und Literatur

  • Hochschulgesch. Berns 1528-1984, 1984, (inkl. Erg.Bd.)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Henri Emil Baumgartner (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 16.7.1889 ✝︎ 21.2.1944

Zitiervorschlag

Marti-Weissenbach, Karin: "Baumgartner, Heinrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.04.2002. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/011564/2002-04-16/, konsultiert am 03.03.2021.