de fr it

UlrichBoner

Zwischen 1324 und 1350 erwähnt. Dominikaner aus einem bern. Bürger- und Handwerkergeschlecht. Verfasser des "Edelsteins", einer Frh. Johannes von Ringgenberg gewidmeten Fabelsammlung. B. fand den grössten Teil seines Materials in zwei Sammlungen (Avian und Anonymus Neveleti), ergänzte es durch weitere Fabeln und moral. Erzählungen aus einer Reihe von Nebenquellen. Seine Leistung beruht auf der Umsetzung in dt. Reimpaarverse, ferner auf der Integration des Erzählguts durch Pro- und Epilog und durch streckenweise Paarbildung der Fabeln unter gliedernden Überschriften.

Quellen und Literatur

  • Der Edelstein von Ulrich B., hg. von F. Pfeiffer, 1844
  • Der Edelstein, hg. von K. Grubmüller et al., 1987, (Faksimile)
  • K. Grubmüller, Meister Esopus, 1977
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1324 Letzterwähnung 1350