de fr it

HansTrümpy

23.3.1917 (Johann Balthasar) Glarus, 1.5.1989 Kassel (Hessen), ref., von Ennenda (heute Gem. Glarus). Sohn des Hans (->). Verena Meyer, Tochter des Wilhelm Ferdinand. Stud. der Altphilologie, Germanistik und Indogermanistik in Basel und Kiel, 1945 Dr. phil. in Basel. Gymnasiallehrer in Glarus und Basel. 1955 Habilitation ("Schweizerdt. Sprache und Literatur im 17. und 18. Jh."). Publizierte 1957 das Schulbuch "Wir lernen Deutsch". 1962 ao., 1965-87 o. Prof. für Volkskunde in Basel. 1968-77 Präs. der Schweiz. Gesellschaft für Volkskunde. T.s Schwerpunkte waren Volksbildung im 19. Jh., Brauchtum ("Der Freiheitsbaum" 1961), Kontinuitätsfragen und Erzählforschung.

Quellen und Literatur

  • UBB, Nachlass
  • SAVk 85, 1989, 411-414
  • Urbilder und Gesch., hg. von C. Burckhardt-Seebass, 1989, 103-119 (mit Werkverz.)
  • Fabula 31, 1990, 121 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF