de fr it

HedwigDietzi-Bion

30.7.1867 Bern, 3.5.1940 Thun, ref., von Bern. Tochter des Carl Theodor Bion, von St. Gallen. 1892 Ferdinand Dietzi, Zahnarzt. Lehrerinnenseminar in Bern. Erzieherin in England. D. publizierte ab 1898 zahlreiche komische berndt. Theaterstücke ("Szenen"), die z.T. mehrfach aufgelegt wurden. Sie schrieb hochdt. Stücke nach Erzählungen von Ottilie Wildermuth (u.a. "Der Einsiedler im Walde" 1913), ferner Gedichte und als Reaktion auf den 1. Weltkrieg "Zwischen den Völkern: Friedl. Kriegserlebnisse einer Schweizerfrau" (1918).

Quellen und Literatur

  • Kosch, Deutsches Literatur-Lex. 3, 255 f.
  • D. Stump et al., Deutschspr. Schriftstellerinnen in der Schweiz: 1700-1945, 1994, 56 f., (Werkverz.)
Weblinks
Weitere Links
SIKART
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Hedwig Bion (Taufname)
Hedwig Dietzi (Ehename)
Lebensdaten ∗︎ 30.7.1867 ✝︎ 3.5.1940