de fr it

HedwigEgger-von Moos

20.11.1880 Sachseln, 19.1.1965 Luzern, kath., von Kerns. Tochter des Paul von Moos. 1907 Othmar Egger, Hotelier in Kerns. Lehrerinnenseminar in Menzingen. Fremdsprachenstudien. E. führte eine Bankfiliale und zusammen mit ihrem Mann ein Sommerhotel auf der Frutt. Sie verfasste beschauliche Gedichte in Obwaldner Mundart (u.a. "Ds Härz voll Sunnä" 1940, "Machids der Sunne nah" 1955, "'S will Abig wärde" 1961). Bekannt wurde E. mit ihren "Radioplaudereien" in den 1950er Jahren. 1955 Radiopreis der Radiogenossenschaft Bern und literar. Ehrengabe des Kt. Obwalden.

Quellen und Literatur

  • D. Stump et al., Deutschspr. Schriftstellerinnen in der Schweiz, 1700-1945, 1994, 61, (Werkverz.)
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Hedwig Egger (Ehename)
Hedwig von Moos (Taufname)
Lebensdaten ∗︎ 20.11.1880 ✝︎ 19.1.1965