de fr it

CurtGoetz

17.11.1888 Mainz, 12.9.1960 Grabs, ref., von Binningen. Sohn des Bernhard, Weinprüfers. 1) 1912 Erna Nitter, Tochter des Friedrich, 2) 1923 Valérie von Martens (eigentlich Pajér von Mayersberg), österr. Schauspielerin. Schauspielausbildung in Berlin, Engagements an zahlreichen Bühnen in Deutschland. Schrieb erfolgreiche Lustspiele ("Hokuspokus" 1928, "Der Lügner und die Nonne" 1929), die häufig mit ihm und seiner Frau in den Hauptrollen aufgeführt oder verfilmt wurden ("Frauenarzt Dr. Prätorius", "Das Haus in Montevideo" 1953), sowie Prosa ("Die Tote von Beverly Hills" 1951). 1933 Übersiedlung nach Merligen, 1939-46 in den USA. 1946 Rückkehr nach Merligen, später nach Schaan. Ab 1958 Mitglied der Berliner Akad. der Künste.

Quellen und Literatur

  • Die Memoiren des Peterhans von Binningen, 3 Bde., 1960-63, (Autobiogr.)
  • Sämtl. Bühnenwerke, 1977
  • Das grosse Curt-G.-Album, hg. von V. von Martens, 1968
  • A. Knecht, Curt G., 1970
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 17.11.1888 ✝︎ 12.9.1960