de fr it

ElmoPatocchi

8.4.1906 (Guglielmo) Basel, 20.12.1980 Agra (heute Gem. Collina d'Oro), von Peccia (heute Gem. Lavizzara). Sohn des Luigi, PTT-Angestellten, dann Sekr. des Schweiz. Eisenbahnerverbands sowie gewählten Nationalrats (1919 Wahl und Rücktritt zugunsten von Guglielmo Canevascini), und der Sophie Elise geb. Keller. Bruder des Aldo (->). Cousin des Pericle (->). Margherita Lehmann. Ab 1915 Gymnasium in Lugano. 1926-30 Sekr. der Lehrlingskomm., 1930-37 Leiter des kant. Amts für Berufsberatung, ab 1937 des Statist. Amts (Durchführung einer Reorganisation). 1928-32 Gemeinderat in Castagnola (heute Gem. Lugano) und 1940-44 in Bellinzona, 1963-67 Tessiner SP-Grossrat. 1962-67 kant. SP-Parteipräsident. 1940-61 Herausgeber der Wochenzeitung "I diritti del lavoro". 1961-63 Präs. der Arbeitskammer, ferner Präs. des VPOD und des Fronte unico degli statali (Einheitsfront der Staatsangestellten), Gründer und Präs. der Lega dei comuni rurali e montani (Bund der Land- und Berggemeinden).

Quellen und Literatur

  • P. Genasci, Il Partito socialista nel Ticino degli anni '40, 1985
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.4.1906 ✝︎ 20.12.1980