de fr it

AntonKrättli

18.8.1922 Laufenburg,11.7.2010 Aarau, ref., von Igis. Sohn des Andres, Postbeamten, und der Frieda geb. Matter. Hélène Marguerite Hemmeler. Stud. der Germanistik und Geschichte in Zürich und Basel, Promotion. Zunächst als Lehrer tätig, später als freier Mitarbeiter für versch. Schweizer Tageszeitungen, ab 1966 während 28 Jahren auch als verantwortl. Kulturredaktor der "Schweizer Monatshefte". Hier kümmerte er sich besonders um die Schweizer Gegenwartsliteratur, kulturpolit. Themen und das Zürcher Theaterleben. Jahrelang war er auch für das zweite Programm von Radio DRS tätig. 1960-71 wirkte K. als Stiftungsrat der Kulturstiftung Pro Argovia. Für seine Tätigkeit erhielt er 1976 eine Ehrengabe des Kt. Zürich und 1994 den Aargauer Literaturpreis.

Quellen und Literatur

  • Zeit - Schrift, 3 Bde., 1982
  • Wortverliebt und unbesonnen: Annäherungen an Clemens Brentano, 1996
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 18.8.1922 ✝︎ 11.7.2010