de fr it

Lüthold vonAarburg

1190 erstmals bezeugt, 7.6.1213 . Aus dem Geschlecht der Frh. von A. 1191-1213 Bf. von Basel. In den ersten Jahren seiner Amtszeit v.a. in seinem Bistum tätig. Das Domkapitel, die Basler Klöster St. Alban und St. Leonhard sowie die Juraklöster Saint-Ursanne, Lützel und Bellelay erhielten durch ihn Besitz und Rechte oder deren Bestätigung. Im Streit um die Reichskrone erscheint er eher in der Umgebung Philipps von Schwaben, den er 1207 in Basel empfing.

Quellen und Literatur

  • HS I/1, 175 f.
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten Ersterwähnung 1190 ✝︎ 7.6.1213

Zitiervorschlag

Jurot, Romain: "Aarburg, Lüthold von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.05.2017, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012072/2017-05-08/, konsultiert am 27.10.2020.