de fr it

JohannesMahler

Ende 16. Jh., 30.5.1634 Bremgarten (AG), kath., von Cham. Organist, Kaplan und Schulmeister in Zug, wo er in Konflikt mit der Obrigkeit geriet und 1629 aus der Stadt verwiesen wurde; im selben Jahr Pfarrer in Bremgarten. Von ihm sind drei Schauspiele handschriftlich überliefert, eines über den hl. Stanislaus (1620 in Zug aufgeführt), eines über Bruder Klaus (um 1624), welches vor Fremdherrschaft warnt und die Eidgenossen zur Einigkeit ermahnt, und eines über den Zuger Stadtheiligen Oswald (um 1629).

Quellen und Literatur

  • Spiel von St. Oswald, hg. von W.F. Michael, H.-G. Roloff, 1990
  • Johannes M.s Bruder Klausen-Spiel (um 1624), hg. und Nachwort von C. Oppikofer-Dedie, 1993
  • Spiel von St. Stanislaus, hg. von H. Thomke, C. Oppikofer-Dedie, 2003
  • KBAG
  • StadtA Zug
  • StiB Einsiedeln
  • W. Burgherr, Johannes M., 1925 (Nachdr. 1970)
  • TLS, 1158
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ Ende 16. Jh. ✝︎ 30.5.1634

Zitiervorschlag

Zeller, Rosmarie: "Mahler, Johannes", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 22.10.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012089/2009-10-22/, konsultiert am 21.10.2020.