de fr it

AntonStettler

7.12.1587 Seedorf (BE), 1648 Genua, ref., von Bern. Sohn des Hieronymus, Gerbers und Kleinrats, und der Anna Grätz. Bruder des Michael (->). 1616 Susanna Ragor, Tochter des Daniel Ragor. S. war ab 1619 Berner Grossrat, 1619-27 Chorgerichtsschreiber sowie 1627-33 Landvogt von Avenches und 1638-40 von Grandson. Auf Anregung Wilhelm Fabrys übersetzte er die 126 "Quatrains" des kath. Adeligen Guy du Faur de Pibrac ins Deutsche. Die moral. Regeln in Form von Vierzeilern fanden bis in die Mitte des 17. Jh. auch in ref. Gebieten grosse Verbreitung. Zusammen mit Übersetzungen von Sonetten desselben Autors, eines Gedichts moral. Inhalts von Pierre Ronsard und eines von Guillaume de Salluste du Bartas verfassten Lobgesangs auf den Frieden wurde S.s Werk 1642 in Bern gedruckt.

Quellen und Literatur

  • R. d'Anacker, Les traductions d'Antoine S., 1927
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF