de fr it

AugustoMordasini

8.9.1846 Comologno (heute Gem. Onsernone), 3.2.1888 Locarno, kath., von Comologno. Sohn des Giovanni Antonio, Notars, und der Anna Maria geb. Remonda. Ledig. Gymnasium in Lugano, 1862-65 Stud. der Rechte an der Univ. Genf, Lizentiat. Advokat in der Anwaltspraxis seines Bruders Paolo (->). Gleichzeitig begann M. als Journalist an den radikalen Blättern Locarnos zu arbeiten: 1864-67 schrieb er für "Il Progresso", 1868 für "Il Democratico", 1870-73 für "L'Impavido" und 1874 für "Il Tempo", den er zusammen mit Rinaldo Simen gegründet hatte. Mit Simen gründete er 1878 "Il Dovere", das offizielle Organ der liberalen Partei, dessen Herausgeber er war. 1881-88 sass er im Tessiner Gr. Rat. M. war auch im radikalen Vereinswesen sehr aktiv. Er wurde zivil bestattet.

Quellen und Literatur

  • E. Motta, Bibliografia storica ticinese, 1879, 128 f.
  • Livre du Recteur 4, 588
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 8.9.1846 ✝︎ 3.2.1888

Zitiervorschlag

Mena, Fabrizio: "Mordasini, Augusto", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 05.02.2009, übersetzt aus dem Italienischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012437/2009-02-05/, konsultiert am 27.11.2020.