de fr it

SeeSG

Ehem. Bez. SG, seit 2003 Teil der Region S.-Gaster, den westl. Zipfel des Kt. St. Gallen bildend, der sich von Uznach am rechten Ufer des oberen Zürichsees bis Rapperswil vorschiebt. Im Westen grenzte er an den Kt. Zürich, die Grenze im Süden zu Schwyz verlief im Linthkanal und in der Seemitte. 1803-31 waren das rechtsufrige Linthgebiet und Rapperswil Teil des Bez. Uznach, der 1831 in die Bez. Gaster und S. aufgeteilt wurde. Der Bezirk umfasste 1831-2002 die neun polit. Gemeinden Ernetschwil, Eschenbach, Goldingen, Gommiswald, Jona, Rapperswil, St. Gallenkappel, Schmerikon und Uznach. 1850 12'797 Einw.; 1900 14'700; 1950 20'709; 2000 44'689.

Quellen und Literatur

Weblinks
Normdateien
GND

Zitiervorschlag

Göldi, Wolfgang: "See (SG)", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 17.11.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012440/2011-11-17/, konsultiert am 07.03.2021.