de fr it

JacquesJenny

31.5.1897 Netstal, 6.6.1985 Glarus, reformiert, von Ennenda. Sohn des Abraham, Schmiedemeisters. 1925 Alice Suter, Tochter des Gottlieb, Zollbeamten. Lehrerseminar in Kreuzlingen und Studium der Naturwissenschaften in Bern. 1922-1932 Sekundarlehrer in Netstal. Ab 1932 Lehrer an der Höheren Stadtschule Glarus, ab 1942 Prorektor und ab 1948 Rektor. 1956-1962 erster Rektor der zur Kantonsschule ausgebauten Schule. 1965-1974 Präsident der Bibliothekskommission, 1965-1978 Präsident der Nomenklaturkommission. Leiter der kantonalen Sekundarlehrerkonferenz. 1936-1948 Präsident der Naturforschenden Gesellschaft des Kantons Glarus. Betreuer des Naturalienkabinetts, später der naturwissenschaftlichen Sammlungen und deren Ausbau im Kunsthaus, Konservator. Verfasser von pflanzensoziologischen Untersuchungen. Präsident der Museumskommission für den Freulerpalast. Dr.-Rudolf-Stüssi-Preis.

Quellen und Literatur

  • Jber. der Kantonsschule Glarus 1962-63, 5-15
  • Glarner Nachrichten, 11.6.1985
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Variante(n)
Jakob Jenny (Taufname)
Jacques Jenny-Suter (Ehename)
Lebensdaten ∗︎ 31.5.1897 ✝︎ 6.6.1985

Zitiervorschlag

Veronika Feller-Vest: "Jenny, Jacques", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 30.01.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012449/2008-01-30/, konsultiert am 23.06.2024.