de fr it

Peter vonAffry

4.11.1449. Sohn des Johann und der Margareta, von Freiburg. 1404-1449 Abt von Hauterive. 1408 studienhalber abwesend. Peter von Affry soll in Rom für Hauterive eine Armreliquie des heiligen Nikolaus von Myra erworben haben (heute in Freiburg). Er wirkte 1418 als delegierter päpstlicher Richter und erhielt von Papst Martin V. die Pontifikalien. 1439 nahm er vermutlich am Basler Konzil teil. Im Savoyerkrieg von 1447-1448 stand von Affry auf der Seite Freiburgs. Er resignierte am 4. September 1449. Unter seinem Abbatiat erlebte Hauterive eine Blütezeit.

Quellen und Literatur

  • HS III/3, 213 f.
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten ✝︎ 4.11.1449

Zitiervorschlag

Ernst Tremp: "Affry, Peter von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 10.04.2001. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012454/2001-04-10/, konsultiert am 21.04.2024.