de fr it

Ulrich vonEnglisberg

Erstmals erwähnt 1229, letztmals 3.12.1278 . Wahrscheinlich dritter Sohn des Konrad (->). Vielleicht 1229 bereits Mönch der Abtei Hauterive. E. wurde nach 1256 Abt des Klosters Hautcrêt und plante 1272 die Aufteilung des Klosters. 1276 führte er Ermittlungen zum Streit zwischen dem Grafen von Savoyen und der Abtei Wettingen durch.

Quellen und Literatur

  • J.-J. Joho, «Contribution à l'histoire des premiers E. de Berne et de Fribourg», in SZG 6, 1956, 1-32
  • HS III/3, 164 f.
Weblinks
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten Ersterwähnung 1229 Letzterwähnung 3.12.1278

Zitiervorschlag

Bissegger-Garin, Isabelle: "Englisberg, Ulrich von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 13.03.2017, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012589/2017-03-13/, konsultiert am 16.04.2021.