de fr it

JohannesFry

Erwähnt ab 1392, gemäss Nekrolog am 30.4. (ohne Jahr), aus Konstanz. Als Abt des Benediktinerklosters Petershausen in Konstanz 1392-1425 bezeugt. Erhielt von Kg. Sigismund, der während des Konstanzer Konzils im Kloster wohnte, eine Bestätigung der Privilegien und vom Konzil 1415 das Recht zum Gebrauch der Pontifikalinsignien. Wohnte 1417 dem in Petershausen abgehaltenen Provinzialkapitel der Benediktiner bei. Vermochte sich im Streit mit dem Konstanzer Rat 1420 weitgehend zu behaupten. Der Überlieferung nach ein tüchtiger Abt, der die wirtschaftl. Verhältnisse des Klosters konsolidierte.

Quellen und Literatur

  • HS III/1, 974
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1392 ✝︎ gemäss Nekrolog am 30.4. (ohne Jahr)