de fr it

Gaudentius

613 . Anfang des 7. Jh. war G. Bf. von Konstanz. Auf der Zwiefalter Bischofsliste (12. Jh.) erscheint sein Name an vierter Stelle. Sein Todesjahr geht aus einer Anspielung in den von Wetti und Walahfrid Strabo überarbeiteten Gallusviten hervor: Wir erfahren, dass sich Gallus bei seinem Freund Willimar in Arbon aufhielt, als man ihm die Nachricht vom Ableben des Bf. G. überbrachte; kurze Zeit nach diesem Ereignis entsandte der alemann. Hzg. Gunzo einen Botschafter zu Sigebert II., dem Kg. der Merowinger, der 613 während kurzer Zeit regierte.

Quellen und Literatur

  • HS I/2, 238 f.
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Kurzinformationen
Lebensdaten ✝︎ 613