de fr it

JohannesGrütsch

um 1420, um 1470, von Basel. Bruder des Konrad (->). 1436 Immatrikulation an der Universität Wien, 1439 Bakkalaureat der Artistenfakultät, 1448 Universität Heidelberg, 1454 Lizenziat, 1464 Doktorat im kanonischen Recht. 1458-1468 Kustos und 1461 Ökonom am Kollegiatstift St. Peter in Basel, 1461-1463 ausserordentlicher Prokurator und Syndikus des Stiftes. 1460 Immatrikulation an der Universität Basel, Professor für kanonisches Recht und Syndikus (Gerichts- und Polizeibeamter) der Universität, 1466 Rektor (Sommersemester), 1467 Dekan der juristischen Fakultät.

Quellen und Literatur

  • P.A. Murith, Jean et Conrad G. de Bâle, 1940
  • G.P. Marchal, Die Statuten des weltl. Kollegiatstifts St. Peter in Basel, 1972, 131
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1420 ✝︎ um 1470

Zitiervorschlag

Franz Egger: "Grütsch, Johannes", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 06.03.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012658/2007-03-06/, konsultiert am 03.10.2022.