de fr it

UrsSteger

um 1440, um 1500, von Solothurn. 1464 Ratsmitglied, 1473 Vogt zu Lebern, 1478-80 Venner. In den Burgunderkriegen (1474-77) einer der Solothurner Hauptleute. 1481 floh S., der eine solothurn. Söldnertruppe in franz. Diensten geführt hatte, nach Bern, weil er in Solothurn wegen der Fälschung von Mannschaftsverzeichnissen angeklagt worden war. Der daraus entstandene Rechtsstreit wurde bis vor die Tagsatzung getragen. 1492 war S. erneut Solothurner Bürger. Später wirkte er wieder als Söldnerführer, u.a. 1498 unter Kg. Maximilian I. 1501 wurden seine Güter verkauft.

Quellen und Literatur

  • EA 3 II
  • SolGesch. 1
  • M. Schmid, Staat und Volk im alten Solothurn, 1964, 65-67
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ um 1440 ✝︎ um 1500