de fr it

LudwigJäger

Erstmals erwähnt 1471, 11.10.1495, aus Bregenz. Dr. theol. Zisterzienser in der württembergischen Abtei Herrenalb. Professor der Theologie in Bologna. Ludwig Jäger wurde von Papst Sixtus IV. gegen den Willen des Konvents zum Abt der Zisterzienserabtei Lützel berufen, erhielt jedoch den Sukkurs des Ordens. 1474 war er bei den Verhandlungen zur Ewigen Richtung anwesend. 1483 erlangte er dauerhaft die Pontifikalien für sein Amt und galt als ausgezeichneter Abt. Jäger hinterliess zahlreiche, kaum untersuchte Schriften, unter anderem eine Chronik, eine Predigtsammlung und ein Visitationshandbuch.

Quellen und Literatur

  • A. Chèvre, Lucelle, 1973
  • HS III/3
Weblinks

Zitiervorschlag

Christian Folini: "Jäger, Ludwig", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 08.02.2007. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012728/2007-02-08/, konsultiert am 31.01.2023.