de fr it

WolfgangRüpplin

WolfgangJoner

um 1471 Frauenfeld, 11.10.1531 Kappel am Albis. Sohn eines Schultheissen in Frauenfeld. In den Quellen meist Joner genannt. 1527 (Vorname unbekannt) Grimm, eine Witwe von Zürich. Kurz vor 1493 Eintritt ins Zisterzienserkloster Kappel. 1506 Erwähnung als Kuster, 1509 als Prior, 1519 Wahl zum Abt des Klosters Kappel. 1523 berief R. Heinrich Bullinger als Hauslehrer nach Kappel und wurde zu einem Verfechter der Reformation. 1525-26 führte er diese im Kloster ein (Bildersturm und Aufhebung des klösterl. Lebens). 1527 übergab er das Kloster dem Rat von Zürich und heiratete im gleichen Jahr. Er fiel im 2. Kappelerkrieg.

Quellen und Literatur

  • HS III/3, 260-262, 287-289
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF