de fr it

UrsManslieb

vor 1500, 4.2.1573 Solothurn, kath., von Solothurn. Sohn des Benedikt, Seckelmeisters, und der Magdalena Rorer oder der Kathrin Zumbach. Auch bekannt unter dem Namen Somander. Um 1507 zusammen mit Glarean Schüler bei Michael Rubellus in Rottweil. Ab 1525 Chorherr des Stiftes St. Leodegar in Schönenwerd, ebenda 1536-48 Kustos und 1548-53 Propst. 1530 Pfarrer in Olten, 1535 in Obergösgen, 1542 in Gretzenbach und 1553 in Oberdorf (SO). 1551 Wahl zum Propst des St. Ursenstiftes in Solothurn, 1553 Installation als Propst (bis 1573). 1559-73 bischöfl.-lausann. Kommissar für den Kt. Solothurn. Späthumanist und Freund von Hans Jakob vom Staal dem Älteren.

Quellen und Literatur

  • StASO, Akten
  • JbSolG 45, 1972, 80 f.
  • HS I/4, 318; II/2, 482, 518 f.
Kurzinformationen
Variante(n)
Somander (Übername)
Lebensdaten ∗︎ vor 1500 ✝︎ 4.2.1573