de fr it

Friedrich vonMontfort

Bezeugt 1264, 3.6.1290 Werdenberg, Chur. Sohn des Grafen Hugo II. von Montfort-Feldkirch. Neffe des Heinrich (->). 1264-1269 Kanoniker, 1273-1282 Dompropst, 1282-1287 Elekt von Chur, 1287 Weihe zum Bischof an der Synode von Würzburg, 1287-1290 Bischof von Chur. Friedrich von Montfort war in die Auseinandersetzungen seines Bruders Wilhelm (->) mit König Rudolf I. und den Grafen von Werdenberg verwickelt. 1288 schloss er mit Walliser Adligen ein Verteidigungsbündnis. Anfang 1289 wurde er in einem Gefecht bei Balzers gefangen genommen, bei einem Fluchtversuch aus der Burg Werdenberg starb er.

Quellen und Literatur

  • HS I/1, 480
  • O. Ackermann, «Der Todessturz des Bf. Friedrich von Montfort», in Werdenberger Jb. 4, 1991, 30-39
  • Gatz, Bischöfe 1198, 139
Weblinks
Weitere Links
e-LIR
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Familiäre Zugehörigkeit
Lebensdaten Ersterwähnung 1264 ✝︎ 3.6.1290

Zitiervorschlag

Feller-Vest, Veronika: "Montfort, Friedrich von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 27.11.2008. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012837/2008-11-27/, konsultiert am 21.01.2022.