de fr it

KonradMünch von Landskron

Erstmals erw. 1360, 24.8.1402, Basler Münster. Sohn des Burkhart, Reichsvogts von Basel und Schultheissen von Solothurn, und der Margarita von Grünenberg. Bruder des Johann (->). 1360 Scholaster des Domkapitels Basel, 1361 Kustos und 1379 Propst. 1365 und 1367 Stud. in Bologna. 1371-80 Propst der Kirche St. Peter in Basel. Im Aug. 1393 Wahl zum Bf. von Basel. M. versuchte vergeblich, die Finanzen des Bistums zu sanieren. Am 24.8.1395 trat er zurück und wirkte wieder als Dompropst.

Quellen und Literatur

  • HS I/1, 192; II/2, 137
  • Gatz, Bischöfe 1198, 65
Kurzinformationen
Variante(n)
Konrad Münch
Lebensdaten Ersterwähnung 1360 ✝︎ 24.8.1402