de fr it

Rainald

1237-1257 Prior von Romainmôtier. Rainald erhielt 1237 den Zehnten des Weinguts Bougel (Gemeinde Bougy-Villars). Als Kämmerer der Kirchenprovinz Besançon billigte er 1240 die Besitznahme der Kastvogtei Payerne durch Peter II. von Savoyen. 1245 unterwarf er sich Guillaume III. de Pontoise, dem neuen Abt von Cluny. Bis 1257 wird Rainald in verschiedenen Verwaltungsakten erwähnt.

Quellen und Literatur

  • HS III/2, 551
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1237 Letzterwähnung 1257

Zitiervorschlag

Hausmann, Germain: "Rainald", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 18.12.2009, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012888/2009-12-18/, konsultiert am 23.01.2022.