de fr it

Imer vonRamstein

1367 erstmals erw., 17.7.1395, Basler Münster. Sohn des Rudolf, Freiherrn von Zwingen und Gilgenberg, und der Ita von Weissenburg. 1376 Basler Domherr, 1380 Domscholastikus, ab 1381 Propst des Klosterkapitels Saint-Ursanne, 1382 Wahl zum Bf. von Basel. R. setzte sich gegen seinen Konkurrenten avignones. Obödienz durch. Wegen der schlechten Finanzlage des Bistums musste er alle jurass. Schlösser verpfänden. 1391 wurde R. gezwungen, als Bischof zurückzutreten.

Quellen und Literatur

  • HS I/1, 190; II/2, 449
  • Gatz, Bischöfe 1198, 64 f.