de fr it

Bernhard vonRatsamhausen

Erstmals erw. 1406, 8.7.1450 Rom. Sohn des Gerotheus und der Adelheid von Eptingen. 1406 Stud. in Heidelberg. 1426 Domherr von Basel, ab 1430 Propst des Kollegiatstifts Niederhaslach (Elsass). R. wurde 1437 von einer Minderheit der Basler Domherren zum Bischof gewählt und versuchte in der Folge vergeblich, sich gegen seinen Konkurrenten Friedrich zu Rhein durchzusetzen. Er wurde mit Geld entschädigt und zum Domkustos von Basel ernannt.

Quellen und Literatur

  • HS I/1, 196
  • Nouveau dictionnaire de biographie alsacienne 30, 1997, 3093
  • Gatz, Bischöfe 1198, 67
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten Ersterwähnung 1406 ✝︎ 8.7.1450

Zitiervorschlag

Jurot, Romain: "Ratsamhausen, Bernhard von", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 24.11.2015, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012894/2015-11-24/, konsultiert am 13.06.2021.