de fr it

HeinrichRuoff

Erstmals erwähnt nach 1510 in Lauperswil, letztmals erwähnt 1528 in Trub. Aus einer Stadtberner Familie. Nach 1510 als Mönch des Benediktinerklosters Trub Pfarrer von Lauperswil. 1520 Fensterstiftung in der neu erbauten Pfarrkirche Lauperswil. 1524-1528 Abt von Trub als Nachfolger von Thüring Rust. 1528 unterzeichnete Heinrich Ruoff die Thesen der Berner Disputation, verzichtete auf sein Amt und wurde dafür mit 1000 Gulden Bargeld abgefunden.

Quellen und Literatur

  • HS III/1, 1600 f.
Weblinks

Zitiervorschlag

Kathrin Utz Tremp: "Ruoff, Heinrich", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 15.10.2009. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012933/2009-10-15/, konsultiert am 20.05.2022.