de fr it

KonradSchlatter

1458 Basel, Kloster St. Maria Magdalena an den Steinen in Basel, vermutlich von Basel. Konrad Schlatter ist wahrscheinlich identisch mit dem 1393 erwähnten Dominikaner Conrad Slader aus dem observanten Colmarer Predigerkonvent und nicht mit dem gleichnamigen, 1424 bezeugten Kaplan am Basler Münster. Eine Schwester von Schlatter war Nonne im reformierten Kloster an den Steinen, wo Schlatter ab 1428 als Beichtvater, ab 1433 als Vikar wirkte. Schlatter beteiligte sich 1429 an der Reform des Predigerkonvents in Basel und 1439 an jener des Berner Dominikanerinnenklosters St. Michael in der Insel. Er war 1435-1436, 1439, 1443, 1445, 1447-1448 und 1454 Prior des Basler Konvents. Mehrere Predigten von Schlatter sind überliefert.

Quellen und Literatur

  • VL 8, 706-709
  • HS IV/5, 249-252
Weblinks
Kurzinformationen
Lebensdaten ✝︎ 1458

Zitiervorschlag

Wehrli-Johns, Martina: "Schlatter, Konrad", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 20.11.2012. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/012949/2012-11-20/, konsultiert am 28.11.2021.