de fr it

HansRatze

um 1535 Freiburg, Dezember 1596 Frankreich (?), kath., von Freiburg. Sohn des Peter, Kleinrats, und der Anneli Wehrli. Ursula Fryod, Witwe des D. Montenach, Ratsherrn. 1558 Grossrat, 1563 Rat der Sechzig, 1568-70 Heimlicher. 1563-68 Vogt von Bossonnens, 1569-71 Venner, 1594-96 Zeugmeister. 1571-94 Hauptmann und Kommandant der 400-köpfigen Schweizer Garnisonskompanie in Lyon, 1594 Gardehauptmann. Befreundet mit Petrus Canisius, dem Gründer des Kollegiums St. Michael, wirkte R. dort als Provisor und Förderer der Schulbibliothek. Nach dem Vorbild seines Lyoner Hauses liess er 1581-84 in Freiburg den sog. Ratzehof erbauen. Das Renaissancegebäude mit Gartenanlage beherbergt seit 1922 das Museum für Kunst und Geschichte.

Quellen und Literatur

  • C. Waeber, Der Garten des Ratzé-Hofes, 2001
  • A. Lauper, Jean Fumal - Ratzéhof (1581-84), 2003

Zitiervorschlag

Foerster, Hubert: "Ratze, Hans", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 16.12.2011. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/013109/2011-12-16/, konsultiert am 28.10.2020.