de fr it

FernandoPedrini

28.3.1898 Faido, 12.10.1984 Locarno, kath., von Osco. Sohn des Ferdinando, Inhabers eines Weinhandelsgeschäfts, und der Caterina geb. Fransioli. Aurelia Rossi, aus Arezzo (Toskana). Rechtsstud. in Lausanne, Bern und Berlin, 1921 lic. iur. in Bern. 1922 Anwalt und Notar in Faido, dann in Locarno. 1926-28 Gemeindepräs. von Faido, 1924-32 liberaler Tessiner Grossrat (1931 Präs.). 1939 gehörte er der Ständigen Schlichtungs- und Schiedskomm. zwischen Italien und Norwegen an. 1931-50 war er Mitglied des Eidg. Versicherungsgerichts, 1950-62 Bundesrichter. Durch seine Petition im Tessiner Gr. Rat von 1956, mit der er die Übernahme der Biaschina und deren Umwandlung in ein Staatsunternehmen forderte, beeinflusste P. massgeblich die Diskussion über die kant. Wasserkraftpolitik. 1958 gehörte er zu den Initianten der Azienda elettrica ticinese und wurde deren Verwaltungsratspräsident.

Quellen und Literatur

  • Corriere del Ticino, 15.10.1984
  • F. Romerio, Il settore elettrico in Ticino, i suoi legami con il mercato svizzero e la politica cantonale in materia di energia elettrica, 1994, 5-7, 102 f.
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF