de fr it

CesareMazza

20.6.1889 Verscio, 19.10.1953 Bellinzona, von Verscio. Sohn des Pietro und der Aurora geb. Selma. 1916 Maria Olga Alliata, Tochter des Giulio, von Locarno. Nach Handels- und Rechtsstudien war M. zunächst Sekr. des Rechtsdienstes (Aufsichtsorgan des kant. Dep. des Innern über die Gebietskörperschaften). 1917-18 sass er für die FDP im Tessiner Grossrat. 1921 wurde er in den Staatsrat gewählt, dem er bis 1935 angehörte (Inneres und Militär). Abgewählt wurde er, weil er als Kandidat des linksliberalen Partito liberale radicale democratico angetreten war, der sich ein Jahr zuvor auch mit seiner Unterstützung von der FDP abgespalten hatte. Die Linksliberalen vertrat er 1935-40 im kant. Parlament, war gleichzeitig auch Stadtrat von Bellinzona und leitete 1935-39 das Parteiblatt "Avanguardia". Ab 1951 gehörte M. erneut dem Grossrat an, diesmal für die vereinte FDP.

Quellen und Literatur

  • Il Dovere, 21.10.1953
  • R. Bianchi, Il Ticino politico contemporaneo, 1921-1975, 1989
  • P. Macaluso, Liberali antifascisti, 2004
Weblinks
Normdateien
GND
VIAF
Kurzinformationen
Lebensdaten ∗︎ 20.6.1889 ✝︎ 19.10.1953