de fr it

L'Orient

Fraktion der politischen Gemeinde Le Chenit VD, die 1904 aus der Teilung von Le Chenit hervorgegangen ist. Strassendorf am rechten Ufer der Orbe. Orient de l'Orbe, ab 1900 L'Orient. 1950 687 Einwohner; 1969 1036 (Höchststand); 2000 686. Ab 1640 wurden Ackerbau und Viehzucht betrieben. Die Uhrenindustrie brachte einen tiefgreifenden Wandel, vor allem mit der Eröffnung von Manufakturen (1884 Nouvelle Lémania, 1914 Valdar). Der fünfköpfige Conseil administratif, der direkt dem Bezirksstatthalter unterstand, erhob zu Beginn des 21. Jahrhunderts Steuern, verwaltete den Liegenschaftsbesitz und war für die öffentliche Beleuchtung und die Raumplanung zuständig.

Quellen und Literatur

  • F. Jequier, De la forge à la manufacture horlogère (XVIIIe-XXe siècles), 1983

Zitiervorschlag

Hausmann, Germain: "Orient, L'", in: Historisches Lexikon der Schweiz (HLS), Version vom 28.07.2010, übersetzt aus dem Französischen. Online: https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/013161/2010-07-28/, konsultiert am 19.01.2022.